SPITZENHAUS

Glossar

Aromatherapie

in der Kosmetik

Bei dieser Methode kommen vor allem ätherische Öle von Heilpflanzen zum Einsatz. Sie können bis in die Tiefe der Haut eindringen und dort ebenso wie an der Hautoberfläche ihre positiven Effekte entfalten. Die flüchtigen Duftbestandteile dieser Öle, die „Aromen“, werden bei der Anwendung zusätzlich über die Nase aufgenommen. So unterstützen und vertiefen sie sinnvoll die kosmetische Wirkung.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Aromatherapy Associates

Bio-Hautpflege

der neuesten Generation

Moderne Bio-Kosmetik nutzt das über Jahrhunderte gesammelte Wissen der Pflanzenheilkunde in zeitgemäßen Produkten. Durch moderne Aufschlussverfahren werden die Wirkstoffe in eine für die Haut optimal verwertbare Form überführt. So können sie ihre aussergewöhnliche Wirksamkeit eindrucksvoll unter Beweis stellen. Zertifizierte Bio-Kosmetikprodukte sind frei von Parabenen, Mineralölen und Silikonen. Sie enthalten keinerlei künstliche Farb- und Aromastoffe und sind 100 % frei von Schadstoffen. Es werden keine Tierversuche durchgeführt.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie in Tata Harper, Grown Alchemist, Alpéor

Botox Like Effect

in der Kosmetik

Eine erhöhte Erregbarkeit von Muskelfasern ist der Grund dafür, dass sich einzelne Falten immer tiefer in die Haut eingraben. Gleichzeitig ist die Entspannungsphase dieser Muskeln nicht mehr lang genug. Dies führt dazu, dass Falten sich verstetigen und vertiefen. Polypeptid-Verbindungen sorgen als Botox-Ersatzstoffe in dieser Situation für Entspannung und für ein ebenmässig glattes Hautbild. Die Wirkstoffe hemmen die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel, wodurch die Kontraktion des Muskels je nach Dosierung des Stoffes schwächer wird oder ganz ausfällt.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Natura Bissé Inhibit, Omorovicza Blue Diamond, Mila d’Opiz „The Forbidden Serum“

Cosmeceutical

Als Cosmeceutical bezeichnet man ein Produkt, das aus einer Verbindung von kosmetischem und pharmazeutischem Wissen entstanden ist. Im Zentrum dieses Produktetyps steht die optimale Verträglichkeit in Verbindung mit bemerkenswerten regulierenden und regenerierenden Effekten. Besonders zu empfehlen sind Cosmeceuticals nach operativen Eingriffen und zur Behandlung von Hautverletzungen und Narben.


Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in !QMS, 111 SKIN, Nescens, Zelens

Cryotherapie

in der Kosmetik

Bei der medizinischen Cryotherapie (Behandlung durch Kälte) wird die Körpertemperatur insgesamt oder partiell kurzfristig gesenkt, um zum Beispiel Entzündungen zu lindern oder die Muskulatur zu lockern. Im kosmetischen Kontext führt ein leichter „Kälteschock“ durch äußerliche Anwendung eines Cryo-Produktes dazu, dass sensorische Reizleitungsimpulse sowie katabolische Prozesse verringert oder unterdrückt werden. So lassen sich negative Auswirkungen von Stressfaktoren vermindern. Das stärkt die Regenerationsprozesse in der Haut.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie in 111 SKIN

Edelweiss-Extrakt

Das Edelweiss (Leontopodium alpinum) stammt ursprünglich aus Asien, ist aber seit vielen Jahrtausenden in den Alpen in Höhenlagen von 1’500 bis 3’400 Metern heimisch. Dort ist es starker UV-Strahlung und extremer Witterung ausgesetzt. Um in diesem harschen Klima überleben zu können, entwickelte die Pflanze ein spezifisches Schutzsystem für ihren Organismus. Das Edelweiss weist einen sehr hohen Gehalt an antioxidativen Substanzen auf. Edelweiss-Extrakt ist aussergewöhnlich leistungsstark gegen freie Radikale und wird deshalb in Kosmetikpräparaten als Anti-Aging-Wirkstoff eingesetzt. Er schützt die Haut vor UV-Strahlung und wirkt so der Hautalterung und Faltenbildung entgegen.

Diesen Wirkstoff finden Sie bei uns in Bellefontaine Pflegeprodukten

Frischzellen

in der Kosmetik

Das Prinzip dieser Technologie geht zurück auf eine komplementärmedizinische Methode, die der Genfer Arzt Paul Niehans 1931 entwickelt hat. Anders als bei der medizinischen Methode werden in der Kosmetik jedoch ausschliesslich pflanzliche Frischzellen verwendet. Diese aktiven Pflanzenzellen besitzen die Fähigkeit, devitalisierten und gealterten Hautzellen neue Energie zu übertragen, um diese im eigentlichen Sinne zu revitalisieren und die Lebensdauer der Epidermiszellen zu verlängern.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Cellcosmet, Bellefontaine, La Vallée

Glutathion Acceleration

Glutathion ist ein körpereigenes Tripeptid, das sämtliche Körperzellen vor schädlichen oxidativen Prozessen schützt. Mit zunehmendem Alter sinkt der Glutathiongehalt im Körper nachweislich. Durch den patentierten Wirkstoff NAC Y2 war es erstmals möglich, die Bildung dieses Stoffes in der Zelle anzukurbeln. Mehr Glutathion bedeutet, dass die Haut sich besser gegen degenerative Prozesse schützen kann und sich die Lebensdauer der Hautzellen verlängert.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in 111 SKIN

Harzklee

Bakuchiol ist das Öl des Harzklees (Psoralea corylifolia). Es wird vor allem in der ayurvedischen und chinesischen Medizin eingesetzt. Die in diesem Öl enthaltenen Wirkstoffe regen die Bildung von Kollagen- und Elastinfasern an. Ähnlich wie Vitamin A besitzt es stark regenerierende Eigenschaften und trägt damit zur Milderung von Fältchen und feinen Linien bei.

Diesen Wirkstoff finden Sie bei uns in Miracle Face Oil von Omorovicza

Homöopathie

in der Kosmetik

Durch die Zugabe von homöopathisch, also nach den Lehren des Naturarztes und Mystikers Paracelsus verarbeiteten Pflanzenextrakten lässt sich die Wirksamkeit von rein organischer Hautpflege sinnvoll ergänzen. Diese ganzheitlich konzipierten Produkte bieten, angelehnt an das feinstoffliche Schwingungsprinzip homöopathischer Essenzen, fein abgestimmte Zellnahrung und spürbare Resultate.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Julisis Cosmetics

Kigelia africana

Kigelia Africana, wegen des Aussehens seiner Früchte auch Sausage-Tree genannt, ist im südlichen Afrika beheimatet. Die Früchte sind reich an Flavonoiden und anderen Antioxidantien. Diese schützen die Haut vor den negativen Auswirkungen von UV-Strahlung und vermindern signifikant Pigmentationsstörungen. Der Extrakt hat stark beruhigende und regenerierende Eigenschaften. Fältchen und Linien werden vermindert und das Gewebe gewinnt an Festigkeit und Elastizität.

Diesen Wirkstoff finden Sie bei uns in Natura Bissé Körperpflege-Produkten und !QMS Halscreme

Kolloidales Gold

„Aktiviertes Gold“ wird genutzt, um den natürlichen Biorhythmus der Haut zu unterstützen. Als körpereigenes Spurenelement unterstützt Gold die Regulierung der Hormonproduktion in den Drüsen. Nach der ayurvedischen Lehre stärkt das Edelmetall Herz und Nervensystem, fördert Ausdauer und Willenskraft. Durch seine aufbauende Wirkung regt das Gold eine aktive Zellregeneration und Stärkung der Zellwände an. Kolloidales Gold hat einen direkten Einfluss auf das Herz-Chakra, harmonisiert von dort den gesamten Organismus und stellt eine innere Balance her. Die Haut wirkt strahlend schön und gekräftigt und kann sich unabhängig von ihrer Umwelt selbstständig in der neu gewonnenen Balance halten.

Diesen Wirkstoff finden Sie bei uns in Julisis Tagespflegeprodukten, Omorovicza, Mila d’Opiz

Kolloidales Silber

Für Paracelsus war Silber das Elixier, das wie der Mond alles Flüssige bewegt und so wie die Gezeiten einen gleichmäßigen Rhythmus im Körper erhält. Es unterstützt je nach Mondphase die Flüssigkeitsaufnahme und -abgabe und steuert die rhythmischen Abläufe im menschlichen Organismus. Kolloidales Silber beeinflusst den Parasymphatikus, wirkt dadurch beruhigend und ausgleichend und hat einen direkten Einfluss auf das Sexual-Chakra. Das Traumzentrum wird ebenfalls aktiviert für einen tiefen, erholsamen Schlaf. Außerdem neutralisiert kolloidales Silber freie Radikale, fördert den Entschlackungsprozess im ganzen Körper und klärt die Haut.

Diesen Wirkstoff finden Sie bei uns in Julisis Nachtpflegeprodukten

Königsfarn

Diese immergrüne Farnpflanze (Osmunda regalis) ist extrem widerstandsfähig gegen UV-Strahlung und Umweltbelastungen und gleichzeitig ein guter Feuchtigkeitsspender. Seit über 400 Millionen Jahren passt sie sich den sich ständig wandelnden Bedingungen auf der Erde an. Internationale Studien belegen, dass die wertvollen Inhaltstoffe des Farns alle Zeichen der Hautalterung positiv beeinflussen. Die Zellregeneration wird angeregt und die entstandenen Hautschädigungen werden repariert. Mit seinen antientzündlichen Eigenschaften beruhigt der Farn die Haut und spendet ihr Feuchtigkeit. Die Pigmentation wird ausgeglichen und die Haut erscheint ebenmässiger.

Diesen Wirkstoff finden Sie bei uns in Royal Fern

Mineralien aus Thermalwasser

Vor mehr als 2'000 Jahren entdeckten die Römer die wohltuende Wirkung von Thermalwasser. Über viele Jahrhunderte entwickelte sich in der Folge eine grossartige Bäderkultur, die bis heute nichts von ihrer Strahlkraft verloren hat. Die Mineralien und Spurenelemente im Thermalwasser besitzen die Fähigkeit, sämtliche hauteigenen Stoffwechselprozesse zu unterstützen. Die natürlichen metabolischen Ressourcen der Haut werden optimal erschlossen und tragen zu einer jugendlichen, frischen Ausstrahlung und einem angenehmen Hautgefühl bei.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Omorovicza Cosmetics

Regeneration der dermalen Stammzellen

Einem Schweizer Forschungsteam ist es gelungen, den Sitz der dermalen Stammzellen – der „Mutterzellen der Unterhaut“ – zu lokalisieren und deren Funktionsfähigkeit durch Pflanzenstammzellen zu steigern. Damit lässt sich eine signifikante Verbesserung dieses Gewebes anregen. Denn moderne Kosmetik konnte bislang nur in der Epidermis, der sogenannten Oberhaut, ihre volle Wirkung entfalten. Dieser neue Typ von Stammzellen hingegen dringt auf neues Terrain vor und entfaltet seine eindrucksvolle Wirkung in der tiefer gelegenen Unterhaut (Hypodermis).

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Cell Premium, Bellefontaine, Mila d’Opiz „The Skin Whisperer“

Regeneration der epidermalen Stammzellen

Einem Schweizer Forschungsteam ist es gelungen, den Sitz der epidermalen Stammzellen – der „Mutterzellen der Oberhaut“ – zu lokalisieren. Durch den Einsatz von pflanzlichen Stammzellen, beispielsweise aus dem Wurzelmeristem des Apfelbaumes, lassen sich die nicht mehr aktiven hauteigenen Stammzellen revitalisieren und dazu anregen, sich wieder zu teilen. Das Resultat ist ein jugendlich frisches und strahlendes Hautbild. Kleine Fältchen und Linien werden erstaunlich effektiv von innen aufgefüllt.

Dieses Wirkprinzip finden Sie bei uns in Bellefontaine Cellstemine Produkten, La Vallée, Mila d’Opiz, Zelens, Natura Bissé

Sirtuin-Technologie

Junge Zellen kommunizieren kontinuierlich miteinander. Sinkt beispielsweise der Gehalt von Hyaluronsäure in der Haut, werden sofort Signale an die Fibroblasten (Bindegewebszellen) gesendet, damit diese ihre Produktion ankurbeln. Diese Zellsignale werden mit der Zeit schwächer, die Haut wird trockener, verliert an Elastizität und bekommt Fältchen. Die Sirtuin-Technologie bietet der Haut Hilfe zur Selbsthilfe: Damit diese sich aus eigener Kraft regenerieren kann, kommen spezifische Signalproteine zum Einsatz, welche die Zellkommunikation verbessern.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Cure von Natura Bissé, Omorovicza, Mila d’Opiz

Stammzell-Technologie

in der Kosmetik

Seit ihrem ersten Einsatz im Jahre 2009 sind Pflanzenstammzellen aus der modernen Kosmetik nicht mehr wegzudenken. Diese konnte die Leistungsfähigkeit kosmetischer Produkte und deren Wirkung auf die Epidermis deutlich verbessern. 2015 gab es einen neuen Durchbruch in der Stammzell-Technologie: Einem Schweizer Forschungsteam gelang es, den Sitz der „dermalen Stammzellen“, also der Stammzellen der Unterhaut, zu lokalisieren und die Funktionsfähigkeit dieser Zellen durch Pflanzenstammzellen signifikant zu steigern. Erstmalig konnte ein kosmetischer Aktivstoff diese tiefer gelegene Hautschicht aktiv beeinflussen und den Gewebezustand nachweislich verbessern.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns in Cell Premium, Bellefontaine

Telomerase-Inhibition

in der Kosmetik

Das Doppelhelix-Molekül unserer Chromosomen ist an beiden Enden mit jeweils zwei Endstücken, den sogenannten Telomeren, ausgestattet. Bei jedem Zellteilungsvorgang verlieren die vier Enden an Länge. Schon nach etwa fünfzig Zellteilungen haben sich diese Enden um die Hälfte verkürzt. Ab jetzt wird die Zelle sich nicht mehr teilen. Ein exklusiver Wirkstoff schützt das Chromosomenende vor zu rascher Verkürzung und verlängert so die Lebensdauer der Hautzelle. Gleichzeitig schont er deren Erneuerungszyklus.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie in Natura Bissé Diamond Life, Zelens

Tripelkollagen-Technologie

pat. von !QMS

Die Kollagenbildung lässt mit zunehmendem Alter nach. In der Folge vermindert sich der Feuchtigkeitsgehalt der Haut und es entstehen Fältchen und feine Linien. Dank der bahnbrechenden Technologie von !QMS wird wieder Kollagen in die Epidermis eingebracht, um die Regeneration zu fördern.

Dieses Wirkungsprinzip finden Sie bei uns exklusiv in den Produkten von !QMS